Windy Verlag
Neuauflage seit September 2021
196 Seiten, mit Illustrationen von Stefanie Harjes
ISBN 978-3-948417-12-3
13,00 € (D) / 13,40 € (A)
ab 8 Jahren

Erste Auflage:
Tulipan; Auflage: 1., Aufl. 02.2008 (1. Februar 2008), 194 Seiten
ISBN-10: 3939944106

 

„Ein wunderbares Debüt über die Kraft der Fantasie und die Suche nach dem Glück“

Lola Lachmann wohnt mit ihrer Mutter auf der »Erbse«, einem Hausboot unten am Fluss. Seitdem sich ihr Vater in Luft aufgelöst hat, lebt Lola in einer Fantasiewelt,weigert sich zu wachsen und wäscht sich nicht mehr den Hals, um die Erinnerung an Papas Abschiedskuss zu bewahren. Ihr sonderbares Verhalten macht sie zur Einzelgängerin. Zum Glück gibt es noch den alten Fischer Solmsen und seine märchenhaften Geschichten. Eines Tages jedoch droht Lolas Traumwelt aus den Fugen zu geraten: Ihre Mutter hat einen neuen Freund! Kurt ist Tierarzt und eigentlich gar nicht so übel. Lola versucht dennoch mit allen Mitteln, den Eindringling zu vertreiben.

 

Der Roman „Lola auf der Erbse“ wurde für den Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis, den Prix Chronos sowie den Nachwuchspreis des AKJ nominiert und in mehrere Sprachen übersetzt. Er steht auf der Empfehlungsliste der Stiftung Lesen. Die Verfilmung kam 2014 in die deutschen Kinos (Prädikat „besonders wertvoll“).

„Warmherzig, fantasievoll, sprachlich ansprechend und aus Kindersicht geschrieben – dieser Roman bietet alles, was ein Lieblingsbuch ausmacht.“ Stiftung Lesen

„Es sind nicht zuletzt die poetischen Einfälle und der feine Witz, die das Buch herausragend machen.“
1000 und 1 Buch

„Eine Geschichte vom Suchen und Finden. Voller Herzenswärme und Fantasie.“
WDR 5/Lilipuz

„Ein ernstes Thema fein und leicht verpackt. Sehr poetisch.“
Focus Schule

„Ein Buch über Sehnsucht, Trennung und Neubeginn, über Kummer und Glück, poetisch und herzerwärmend erzählt.“
Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2009, Nominierung

„Behutsam erzählt Annette Mierswa, wie Lola mit dem Verlust ihres Vaters zurechtkommt. Und wie sie dabei Stück für Stück begreift, dass sie über all dem Warten das Leben nicht verpassen darf.“
Geolino

„Der spannende, stimmungsvoll illustrierte Kinderbuch-Klassiker über die Freundschaft zweier Außenseiter – bekannt durch den gleichnamigen Film mit Tabea Hanstein und Christiane Paul – greift Themen wie Trennung, Scheidung und Patchworkfamilie sowie Freundschaft feinfühlig auf.“ (Vincent & Voltaire)

„Annette Mierswa erzählt mit Fingerspitzengefühl und Humor eine Geschichte über die Freundschaft zweier Außenseiter, die sich gegenseitig helfen. Dabei greift sie viele Gefühle aus dem Kinderalltag auf und schenkt Kindern einen augenzwinkernden Blick auf die komplizierte Welt der Erwachsenen.“ (Vincent & Voltaire)

„Lola ist eine sehr sympathische Außenseiterin, die mich mitfühlen lässt, wie das Leben eines Kindes manchmal echt nicht leicht ist. Sehr gelungen finde ich die Freundschaft zum alten Seemann Solmsen, dem sich Lola mit allem anvertraut. Und auch die Geheimnisse rund um ihren Mitschüler Pelle geben der Geschichten noch mehr Tiefe, denn hier ist auch noch ein anderes wichtiges Thema eingewoben: illegale Einwanderung.“ (@mit_herz_und_buch)

Dieses Buch hat mich unheimlich überrascht und beglückt.“
(Jenny – Amazon Rezension)